Veranstaltungen

Frühjahrsexkursion «Römischer Gutshof Ottenhusen», 9. April 2022

Einladung zur Erwachsenenführung und Kinderprogramm (6-12 Jahre), 13 bis 15 Uhr, mit Apéro. Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich eingeladen.

Der HVZ ist Eigentümer eines der schönsten römischen Fundstücke aus der Zentralschweiz, einer kleinen Merkurstatuette. 1849 wurde sie bei Grabungen rund um einen römischen Gutshof in Ottenhusen entdeckt.

Vom 1. bis zu Beginn des 4. Jahrhunderts existierte in Ottenhusen ein römischer Gutshof, dessen Überreste heute im Erdreich verborgen sind. Umso wichtiger ist ein zeitgemässes Vermittlungsangebot, das im Herbst 2020 realisiert werden konnte. Eine Interessengemeinschaft erstellte einen zentralen Ort mit Turm und einen informativen Lernpfad mit zahlreichen Tafeln zur römischen Kultur und Gesellschaft (siehe https://gutshof-ottenhusen.chhttps://kulturabenteur.ch).

Treffpunkt: 13 Uhr am Römerturm in Ottenhausen. 

Anreise: Individuell, Ankunft Bus 12:46 Uhr (ab Lu 12:02 Uhr mit S9; umsteigen Hochdorf ab 12:30 Uhr, Bus 101). 

Programm: Erwachsenenführung mit Dr. Angela Bucher, Kantonsarchäologie Luzern, zeitgleich Kinderprogramm (6-12 Jahre) mit Sabine Ziegler.

Kosten: Apéro Erwachsene 12.-/ Kinder 8.-

Anmeldung für Kinderprogramm (mit Altersangabe) und Apéro unter: sabine.ziegler[at]phlu.ch bis Samstag, 2. April. 
Programm und Information (PDF) 


Fachtagung 15.1.2022 «Militärunternehmertum und Soldwesen»

Das Militärunternehmertum und das Söldnerwesen spielten vom Spätmittelalter bis ins 19. Jahrhundert eine prägende Rolle im politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen wie kulturellen Leben der Zentralschweiz. Bis in die heutige Zeit wirken diese Fremden Dienste unmittelbar und mittelbar im Zentralschweizer Alltag und in der Kultur nach. Namhafte Fachexpertinnen und Fachexperten beleuchteten mit ihren Referaten am 15.1.2022 im Marianischen Saal in Luzern unter unterschiedlichen Fragestellungen verschiedene Aspekte dieses historischen Phänomens.

Programm und Informationen (PDF)

Dr. Jürg Schmutz: Begrüssung

Dr. Oliver Landolt: Militärunternehmertum und Soldwesen in der Zentralschweiz – Einführende Worte

Prof. Dr. André Holenstein: Innerschweizer Militärunternehmer. Rahmenbedingungen, Muster und Logiken militärischer Arbeits- und Karrieremigration (15.–19. Jh.)

Prof. Dr. Regula Schmid-Keeling: Söldner und Kriegsgeschäft in der Zentralschweiz, 1300–1450

Dr. Philippe Rogger: Leibwächter der Mächtigen. Schweizergarden und Militärunternehmertum in der frühen Neuzeit

Dr. Willi Loepfe: Die Bedeutung der Fremden Dienste für Schwyz um 1700 – Staatsraison und private Interessen

Dr. des. Nathalie Büsser: Hinter den Stammbäumen. Die Schwestern, Ehefrauen, Schwäger und Brüder der Soldunternehmer

Giulia Schiess M.A., Dr. Jürg Stadelmann: Ein 200-jähriger Löwe in Luzern. Was erzählt diese historische Quelle?


Ältere Veranstaltungen finden Sie in der Rubrik Rückblick


Allgemein

Der Historische Verein Zentralschweiz organisiert neben der Mitgliederversammlung Fachtagungen und Besuche von Ausstellungen oder historischen Orten. Die Mitgliederversammlung findet am ersten Samstag im September in einem der sechs Kantone der Zentralschweiz statt. Nach der Versammlung und einem wissenschaftlichen Referat werden am Nachmittag geführte Exkursionen zu geschichtlich oder kunsthistorisch interessanten Stätten angeboten. Die Fachtagungen befassen sich mit der Geschichte der Zentralschweiz. In Vorträgen, Diskussionsrunden, Besichtigungen und Exkursionen berichten Fachleute zu einem bestimmten Thema über den neuesten Stand der Forschung.