Veranstaltungen

Fachtagung

Die geplante Fachtagung vom 16. Januar 2021 wird verschoben. 

Ausblick

Samstag, 24. April 2021

Frühjahrsexkursion "Kulturabenteuer Seetal" in Ottenhausen

Der HVZ ist Eigentümer eines der schönsten römischen Fundstücke aus der Zentralschweiz der kleinen Merkurstatuette, die 1849 Ottenhusen (Gemeinde Hohenrain) gefunden wurde. Die Luzerner Kantonsarchäologie und die PH Luzern haben im September 2020 an der Fundstätte ein attraktives Angebot mit Lernpfaden, Aussichtsturm etc. aufgebaut, das sich insbesondere auch an Schulen und an Familien richtet. Weitere Informationen folgen. 

Samstag, 4. September 2021

Mitgliederversammlung im Kanton Uri. 

Die Mitgliederversammlung wird 2021 turnusgemäss im Kanton Uri stattfinden. Der Historische Verein Uri ist unser Gastgeber. Weitere Informationen folgen. 

Samstag, 27. November 2021

Führung im Landesmuseum Zürich: Die neue Dauerausstellung zur Schweizer Geschichte

Die neue Dauerausstellung zur Schweizer Geschichte beschreibt das Werden der Schweiz über einen Zeitraum von 550 Jahren. Der Gang durch die Jahrhunderte beginnt am Ende des Mittelalters und endet mit den Herausforderungen für die demokratischen Institutionen der Gegenwart. Die Ausstellung inszeniert den Weg vom Staatenbund zum Bundesstaat als ein Ringen um Zugehörigkeiten. Zudem sprengt sie eine zeitliche Grenze, die für historische Museen oft ein Tabu ist: Sie wagt den Blick auf die Geschichte der Gegenwart.


Rückblick

Fachtagung 2020 «Mikrogeschichte». Mikrogeschichte in der Zentralschweiz – Chancen und Grenzen des Forschens mit der Lupe!

 

Mikrogeschichte in der Zentralschweiz – Chancen und Grenzen des Forschens mit der Lupe! 

Die Fachtagung 2020 widmete sich für einmal nicht einem bestimmten Thema, sondern einer historischen Methode, nämlich der Mikrogeschichte. Dabei ging es ausdrücklich nicht darum, sich den «grossen» und «gewichtigen» Phänomenen und Themen der Menschheitsgeschichte mit quantitativen Methoden und historischer Demographie anzunähern. Stattdessen konzentrierte sich die Mikrogeschichte auf die Untersuchungen kleiner Einheiten wie Einzelpersonen, Familien, kleine Gemeinschaften oder einzelnen Ereignissen.

Einladung und Programm zur Fachtagung 2020 (PDF)


  • Dr. Oliver Landolt: Mikrogeschichte in der Zentralschweiz – Chancen und Grenzen einer geschichtswissenschaftlichen Methode. Einführende Worte
  • Prof. Dr. Jon Mathieu: Mikrogeschichte – fünfzig Jahre später
  • Dr. Albert Hug: Aspekte der Finanzverwaltung des Landes Schwyz um 1600 aus mikrohistorischer Sicht
  • Dr. Daniel Schläppi: Mikro ist das alte und neue Makro. Von der Bedeutung tiefenscharfer Quellenbohrungen zur Erhärtung weitreichender Thesen
  • Dr. P. Thomas Fässler OSB: Und es gab sie doch: Katholische Aufklärung im Kloster Einsiedeln. Eine mikrohistorische Annäherung
  • Dr. des. Eva Bachmann: Royaler Eskapismus – Britische Majestäten in der Zentralschweiz
  • Dr. Paula Krüger, Cécile Bannwart, Lea Bloch, Danielle Berthet: Fatale Fürsorge – gewaltsame Todesfälle fremdplatzierter Kinder im Kanton Luzern

Ältere Veranstaltungen finden Sie in der Rubrik Rückblick


Allgemein

Der Historische Verein Zentralschweiz organisiert neben der Mitgliederversammlung Fachtagungen und Besuche von Ausstellungen oder historischen Orten. Die Mitgliederversammlung findet am ersten Samstag im September in einem der sechs Kantone der Zentralschweiz statt. Nach der Versammlung und einem wissenschaftlichen Referat werden am Nachmittag geführte Exkursionen zu geschichtlich oder kunsthistorisch interessanten Stätten angeboten. Die Fachtagungen befassen sich mit der Geschichte der Zentralschweiz. In Vorträgen, Diskussionsrunden, Besichtigungen und Exkursionen berichten Fachleute zu einem bestimmten Thema über den neuesten Stand der Forschung.